Musik unterricht

Gitarre, E-Bass, Kontrabass und Keyboard lernen

Tipps: Keyboard

Achten Sie beim Kauf darauf, dass die Tastatur zumindest anschlagdynamisch ist (leichte Anschläge ergeben einen leisen Ton, kräftige einen lauten Ton). So können Schüler von Anfang an das Spiel gestalten. Und die Tasten sollten die üblich Breite von 2,1 cm haben, nicht kleiner.

In der Regel sind die Klänge besser, je teurer das Instrument ist. Probieren Sie zur Beurteilung kritische Klänge wie Saxophon, Gitarre und Streicher aus. Je mehr der Klang dem Original gleicht, desto besser.

Es muss nicht immer ein neues Instrument sein. Sinnvoll ist die Überlegung, mit einem gebrauchten Instrument zu beginnen und später ein gutes neues Instrument zu erwerben. Gebrauchte Keyboard werden auf bekannten Plattformen im Internet angeboten.

Für mehr Infos: musik@spethling.at

zurück

Keyboard

Der Vorteil des Keyboards liegt darin, dass sich Erfolgserlebnisse sofort einstellen. Denn die Tonbildung gestaltet sich einfacher als bei anderen Instrumenten. Zudem hat man gleich ein ganzes Orchester vor sich.

Dennoch sollten die Ansprüche an Lernende nicht unterschätzt werden, denn die unterschiedlichen Aufgaben für rechte und linke Hand sind anfänglich eine Herausforderung. Regelmäßiges Üben führt jedoch bald zur Routine.